"Clásico" in Barcelona

29. November 2010: Real Madrid kommt ins Camp Nuo

Das Aufeinandertreffen der beiden größten Mannschaften Spaniens sorgt jedes Mal für reichlich Spannung und Gesprächsstoff. In diesem Jahr sorgte bereits die Spielansetzung für Diskussionen: Aufgrund der katalonischen Regionalwahlen am gestrigen Sonntag, kam die ursprüngliche Terminierung nicht in Frage, das Spiel wurde auf Montag Abend verlegt - für viele ein "nicht würdiger" Tag für eine solche Partie.

Doch das dürfte spätestens mit Anpfiff vergessen sein. Denn Real Madrid ist (geringfügig) besser in die Saison gestartet und scheint mit seinem neuem Trainer José Mourinho wieder in der Lage, die zuletzt bestehende Vorherrschaft des großen Konkurrenten zu brechen. Mit einem Heimsieg könnte Barcelona die Hierarchie aber zwischenzeitlich wieder herstellen und die Tabellenführung übernehmen.

Der neutrale Zuschauer darf sich also freuen: Spannung und höchste fußballerische Qualität sind garantiert ... oder? Die Antwort gibt es ab 21 Uhr.