Bundesliga-Tipp Spieltag 27: Endspurt

Die letzten sieben Spieltage stehen an - Spannung an der Spitze der Bundesliga wird es keine mehr geben. Mit einem Sieg in Frankfurt können die Bayern bereits am Wochenende die Meisterschaft feiern. In unserem Tippspiel dagegen ist Spannung garantiert: Den Platz an der Spitze konnte Dieter H. Jütting verteidigen und sogar leicht ausbauen. Doch Christoph Zitzmann und Alexander Sobotta folgen mit jeweils nur zwei Punkten Rückstand.

Akademie Bundesliga-Tipp 2012/2013: Der Stand nach Spieltag 27

Liebe Tipperinnen und Tipper,


wie machen‘s heute mal ohne viel Tamtam, geht ein bisschen ums Timing, so kurz nach Ostern heißt das natürlich: auf zum Stammplatz in die sky-Kneipe, schauen, was die Bayern machen. Okay, ein 9:2-Feuerwerk gegen den HSV, dazu das neue Himmelsstürmer-Duo Pizarro-Robben. Aber gegen Juve? Könnten aus den neun eigenen Treffern leicht auch nur einer werden, oder keiner. Und bei einer konstanten Anzahl an Gegentreffern? Wäre das wohl die Endstation in der Königsklasse. 

Nein, das soll jetzt kein Bashing der Rekord-Bayern sein (und auch keine Vernachlässigung der Schwarz-Gelben, die’s morgen mit den deutlich niedriger gewetteten Neureichen aus Málaga zu tun bekommen). Aber ein Fingerzeig auf die Schieflage der Liga, das schon. Denn genauso wie die Dortmunder letztes Jahr, so hauen die Bayern diese Saison alles weg, egal was kommt. Zehn Rückrundensiege am Stück, vom BVB-Punkterekord des Vorjahrs (81) nur neun Zähler entfernt, und dafür noch weitere sieben Spiele Zeit. Unverkennbar: Bayern und der BVB spielen in einer eigenen Liga, Leverkusen und Schalke mühen sich bestenfalls um Anschluss. Frankfurt liefert eine Ausnahmesaison ab, ähnlich wie Gladbach zuletzt – und dann kommt der große Rest: von Mainz auf dem europatauglichen Platz 6 mit 39 Punkten bis zum 14. Bremen sind es ganze acht Punkte. Und da rangiert genau die Hälfte aller BL-Teams.

Mittendrin und somit ein passabler Maßstab fürs gesamte Mittelfeld: der ambitionierte Hamburger SV, nicht erst seit dem 2:9 an der Isar enttarnt als Möchtegern mit recht beschränkten Möglichkeiten. Das ist eben Mittelmaß, bestenfalls, auf keinen Fall aber gehobene Mittelklasse. Die spielt dann am Donnerstag in der Europa League, ohne deutsche Beteiligung. Schon in der Runde der letzten 16 war hier nur noch der VfB Stuttgart dabei, der, wie gegen Lazio Rom zu besichtigen, deutlich überfordert wirkte: über die 180 Minuten zumeist kopfscheu und wie ein Verirrter. Bliebe bei der Einordnung von Klassements und aktueller Klasse halt nur noch diese eine Frage: Ob die Überflieger aus München und Dortmund nun tatsächlich mehr sind als nur einsame Ligaspitze? Ob sie die Viertelfinals der Champions League überstehen und wirklich um Europas Krone mitspielen können? – in nicht mal acht Tagen wissen wir mehr.

Nun könnte man mit Blick auf unser Tippspiel meinen: Wenn‘s unter der Hälfte aller Bundesligisten so eng zugeht, dann sollte doch einiges in Bewegung sein. Aber, Fehlanzeige. Nur um 9 Punkte haben sich die Positionen seit dem 25. Spieltag verschoben. Die Erklärung liegt auf der Hand. Keine Mannschaft schafft es im Mittelfeld so recht, einen Lauf zu starten und sich entscheidend abzusetzen; nein, die Devise ist eher „ein Schritt nach vorn, zwei zurück“ – und immer schön im Gleichschritt, kollektiv.
Den Etablierten in unseren Top-Ten spielt das natürlich in die Karten. Es gibt diesmal nur zwei Neuzugänge, einmal Knut Reinhardt (7.) als notorisches Stehaufmännchen plus Sandra Finck (9.), die jetzt auch schon mehrfach ganz oben mit dabei ist. Der neue Spitzenreiter aber ist zugleich der Beständigste und Souveränste in dieser Saison: Es führt – bereits zum fünften Mal bei zwischenzeitlich elf Auswertungen! – Dieter H. Jütting, (Fußball-)Soziologe aus Münster, mit zwei Zählern vor Alexander Sobotta und Christoph Zitzmann. Dicht dahinter folgen Christina Müller, Andrea Gaßner, Klaus Farschon, Rainer Bode, Budde Thiem, Hartmut Lehfeld und Ludger Schulze.


 Die aktuelle Tabelle nach dem 27. Spieltag

Das war’s für heute, wir melden uns dann Mitte April wieder, nach dem 29. Spieltag.
Mit sportlichen Grüßen aus der Noris!
Ihr

tippwart joschko