Bundesliga-Tipp Spieltag 10: Das Tableau ist bereinigt! Aber wer weiß ...

Na bitte, kommt doch alles wie getippt: Seit der letzten Auswertung vor drei Spieltagen entwickelte sich die Ligatabelle ganz so, wie Viele es erwartet hatten. Zu erkennen an deutlich geschrumpften Fehlerpunkten - wenn das mal so weiter geht!? Mit großem Abstand jedenfalls vorne ist nun Dieter H. Jütting. Glückwunsch!

Rundschreiben zum Bundesliga-Tippspiel
der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur

Akademie Bundesliga-Tipp 2012/2013: Der Stand nach Spieltag 10

Liebe Tipperinnen und Tipper,

wir sind mitten im Herbst angekommen, 10 von 34 Runden sind gespielt, ein knappes Drittel der Saison. Das Klima zeigt Kante, und wer sich zu den gewitzten Langzeitbeobachtern zählt, lässt jetzt gern mal seine Abgebrühtheit aufblitzen: mit der alten Schmonzette von Spreu und Weizen zum Beispiel, die sich nun ja trennten, was den Stammtisch freut und sogar hinterm Kachelofen noch ein bisschen Weltläufigkeit suggeriert – vor allem, wenn es die eigene Prognose justament nach oben spült (… das dann zwar eher wie die Spreu, aber egal).

Andererseits, wir kennen es doch: das wetterwendische Wesen der Tabelle, das Übertölpelnde des Spiels und oft schon Allzufrühgefreute. Halten wir uns also lieber an die Fakten. Punkte- wie kadermäßig weist da alles auf einen Durchmarsch der Bayern hin, so sich der Viktualienmarkt der Eitelkeiten diesmal bis ins Frühjahr aufgeräumt gibt. Dortmund und Schalke scheinen sich deshalb – mit bemerkenswertem Erfolg und erstklassigen Auftritten – eher auf Europa zu konzentrieren, während sich am Tabellenende mit Augsburg, Fürth und Düsseldorf die üblichen Verdächtigen eingefunden haben (die noch auf eine Dauerkrise der VW-Wölfe hoffen dürfen; oder eine der SAP-Hoffenheim).

So oder ähnlich jedenfalls hatte das eine klare Mehrheit kommen sehen, entsprechend qualitativ geliftet präsentiert sich unser Tipp: an der Spitze um satte 14 Punkte verbessert (von 59 auf eine Abweichung von nur noch 45 Zählern), und nach zuletzt noch 26 Tipps bei 90 Punkten oder schlechter sind es heute nur noch 7 (mit einem allerletzten über der 100er-Marke). Im Kern also hat sich seit dem 7. Spieltag manches ‚normalisiert‘: Werder und VfB um fünf Plätze rauf (von 12 auf 7 bzw. 15 auf 10), Düsseldorf acht runter (von 7 auf 15), dazu der Dresdner Absturz von 10 auf 15. Die kleineren Verschiebungen an fast jeder Tabellenposition dazu genommen, waren damit in Summe ganze 38 Punkte neu zu vergeben – die meisten von uns konnten sich zumindest ein paar davon sichern.

Wie immer gibt es aber auch die Ausnahme von der Regel. Von den Stürmen des Herbstes 2012 böse erwischt wurden einige sehr pointierte Vorhersagen (besserwisserisch spoken: naseweis! zu weit aus dem Fenster gelehnt!), mit einem rekordverdächtigen Beispiel: unsere Ex-Spitzenreiterin, die 22 Punkte einbüßte und gleich um 140 Plätze nach unten geweht wurde.

Dagegen konnten sich fünf TipperInnen tatsächlich weiter in den Top-Ten behaupten: Mit einem phänomenalen Satz über 18 Zähler hinweg führt nun Dieter H. Jütting (45) das Feld souverän an vor Christina Müller und Marco Puschner (beide 52). Es folgen dicht auf Christoph Zitzmann und Patrick Kleinschmidt (beide 53) vor den punktgleichen Alexander Sobotta, Andrea Gaßner, Christoph Biermann, Klaus Farschon, Ludger Schulze und Peter Hautmann (alle 55).

Fragt sich nur noch, wo Sie selbst eigentlich abgeblieben sind?

 

 Der aktuelle Stand nach Spieltag 10 (pdf, 65 KB)

Soviel für heute, die nächste Blitztabelle folgt dann Ende November, gleich nach dem 13. Spieltag.

Mit sportlichen Grüßen aus der Noris !

Ihr

tippwart joschko