Sport

Bundesliga in den USA nur Randerscheinung

Deutscher Profi-Fußball stößt in den USA auf wenig Interesse

Die Deutsche Fußball Liga und auch einzelne Vereine der Fußball-Bundesliga haben die Vermarktung in den USA verstärkt. Größter Schritt in der Vermarktungsarbeit ist die Zusammenarbeit mit dem Kabelsender „Fox Sports“, der seit Sommer diesen Jahres Live-Übertragungen der Bundesliga in Amerika ausstrahlt. Die Einschaltquoten sind jedoch noch niedrig. Lediglich Bayer Leverkusen mit dem mexikanischen Nationalstürmer Javier Hernandez, genannt Chicharito, zieht die Zuschauer an.

Zum vollständigen Artikel geht es  hier.