Bürokratie hält Flüchtlinge von Vereinsfußball ab

4. Mai 2015: DFB und Professor Ulf Gebken zeigen Einsatz für Neu­regelung des Antrags zur Spielberechtigung für Flüchtlinge.

Der Sport kann in der aktuellen Flüchtlingssituation helfen. Das machen zahlreiche Engagements besonders im Fußballbereich deutlich. Sportwis- senschaftler Ulf Gebken hat beispielsweise den Stein für die Broschüre "Willkommen im Verein! Fußball mit Flüchtlingen" ins Rollen gebracht.
Im Zuge dieser Arbeiten taucht jedoch ein Problem auf, das bis heute ungeklärt ist: Sogenannte Regelanfragen müssen für Flüchtlinge, die im Verein spielen wollen, an ihr Heimatland geschickt werden - was einen beträchtlichen bürokratischen Aufwand bedeutet. Der DFB setzt sich für eine Überprüfung der Risiken solcher Abfragen ein, während die FIFA an der bestehenden Regel festhält.

Mehr Infos über das Thema auf der Seite des  Deutschlandfunks.