Braune Suppe köchelt weiter vor sich hin

13. November 2014: Zwischenstand zu HoGeSa

Hooliganismus und Rechtsextremismus schienen aus den Stadien weitestgehend verdrängt. Spätestens seit der HoGeSa-Demo in Köln entsteht jedoch der Eindruck, dass die Probleme, die sich vielleicht nur verlagert haben, lange Zeit übersehen wurden. Wenige hatten die Lage so gut im Blick wie Michael Gabriel, für den die Entwicklung  absehbar war. Während Vereine, Politik und Polizei – scheinbar  vergeblich – mit Verboten auf die aktuelle Situation zu reagieren versuchen, lohnt ein Blick auf die präventive Arbeit umso mehr. Detaillierte Einblicke in die langfristige Antidiskriminierungsarbeit gibt der BVB-Fanbeauftragte Daniel Lörcher im  Interview. Kurzfristig bleibt auf den Erfolg von  Gegendemos zu hoffen.