Brasilien und Kolumbien zur WM

22. November 2010: Die Südamerika-Vertreter für die Frauen-WM stehen fest

Bei den Südamerikameisterschaften der Frauen gaben sich die favorisierten Brasilianerinnen in der Finalrunde keine Blöße: 5:0 gegen Argentinien, 4:0 gegen Kolumbien und 3:1 gegen Chile lauten die Ergebnisse. Damit standen sie bereits vor den letzten Partien als Sieger und Qualifikant für die Frauenweltmeisterschaft in Deutschland fest.

Das zweite Ticket löste Kolumbien, die damit im nächsten Sommer ihr WM-Debüt feiern dürfen. Bisher wurde Südamerika ausschließlich von eben Brasilien und Argentinien vertreten. Letztere kamen jedoch kräftig unter die Räder - ohne eigenes Tor finden sie sich auf dem letzten Platz der Finalrunde wieder.

Somit ist das Teilnehmerfeld für die Weltmeisterschaft in Deutschland nahezu komplett. Um den letzten verbleibenden Platz streiten sich die USA und Italien im Playoff-Rückspiel am 27. November. Das Hinspiel gewannen die USA auswärts mit 1:0.

Zwei Tage später folgt die Auslosung der Gruppen. Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn sowie Frauenfußballbotschafterin und Top-Model Adriana Karembeu werden als Lospaten in Frankfurt vertreten sein. (Das zdf überträgt live ab 19:25 Uhr)