Veranstaltungen

„Botschafter Fußball“ – Der Sport kam vor den Diplomaten! Die Entwicklung der israelisch-deutschen Beziehungen

Nürnberger Gespräche zur Fußball-Kultur No. 5 mit hochkarätigem Podium am Mittwoch, 2. Mai 2012 im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Nürnberg

Nürnberger Gespräche zur Fußball-Kultur No. 5

Mittwoch, 2. Mai 2012, 19:00 Uhr, Eintritt frei

„Botschafter Fußball“ – Der Sport kam vor den Diplomaten!  Die Entwicklung der israelisch-deutschen Beziehungen

Vortrag Prof. Dr. Manfred Lämmer mit anschließender Podiumsdiskussion

Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 110, Nürnberg

Akademiemitglied Prof. Dr. Manfred Lämmer (Sporthochschule Köln) war Mitglied der ersten Sportler-Delegation der Bundesrepublik Deutschland, die 1963 nach Israel reiste. In einem einleitenden Vortrag skizziert er die wegweisenden Treffen von israelischen und deutschen Sportlern und zeigt die Nachhaltigkeit dieser Begegnungen bei der Verbesserung der Beziehungen beider Staaten auf.

Im Anschluss widmet sich ein hochkarätiges Podium der Frage nach der Wirkungskraft sportlicher Begegnungen beim Aufbau bilateraler Beziehungen zwischen Ländern und Kulturen. Die Diskussion soll den Modellcharakter der israelisch-deutschen Beziehungen würdigen und die Funktion des Sports als internationaler Mittler und Botschafter beleuchten.

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

Tal Gat (Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Botschaft des Staates Israel in Deutschland)

Olliver Tietz (Geschäftsführer DFB-Kulturstiftung)

Herbert Laumen (Ehemals Spieler bei Borussia Mönchengladbach, Teilnehmer an Israel-Reisen der Fohlen-Elf)

Almog Cohen (Israelischer Nationalspieler, 1. FC Nürnberg)

Uwe Klimaschefski (Erster deutscher Trainer in Israel bei Hapoel Haifa, 1971/72)

Moderation:
Rainer Holzschuh (Herausgeber kicker-sportmagazin)

Für eine optimale Vorbereitung, bitten wir alle Interessenten um eine kurze Rückmeldung per email (infoatfussball-kultur.org) oder Telefon (0911 231-7055).

Veranstalter: Deutsche Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit dem  Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände