Betretungsverbot: Stadt Fürth schließt Clubfans aus

21. November 2012: Nürnberger Fans dürfen nicht in die Innenstadt

Es ist ein Novum in der über 100-jährigen Geschichte des Nürnberg-Fürther Derbys. Erstmals dürfen Anhänger des 1. FC Nürnberg in einem ausgewiesenen Teil des Stadtgebiets keinen Fuß auf Fürther Boden setzen. In einer  amtlichen Mitteilung untersagt die Stadt Fürth Personen, die in irgendeiner Weise (optisch oder akustisch) als Fans des 1. FC Nürnberg zu identifizieren sind, von Samstag,10 Uhr bis Sonntag, 2 Uhr das Betreten der Fürther Innenstadt. Die Nürnberger Ultras werden in der offiziellen Bekanntmachung zudem als „aufwieglerische Fangruppierung“ bezeichnet. Ob diese Maßnahme und die Sprachwahl für ein hoffentlich friedliches Derby förderlich sind, bleibt leider zu bezweifeln.