Besuch der deutschen Botschaft

27. Juli 2012: Mannschaft ist zum Empfang eingeladen

Zu Gast in der deutschen Botschaft

Axel Brügmann von  filmblau° Produktion berichtet vom 26. Juli 2012:

Um 8:00 findet das gemeinsame Frühstück statt. Anschließend geht es mit der U-Bahn ins Stadion, um das Spiel der deutschen Damen gegen Russland zu verfolgen. Die Unterstützung bringt leider nichts zählbares, denn die Mädels verlieren mit 2:5 gegen starke Russinen. Auf dem Rückweg in der U-Bahn spielen die Jungs wieder das beliebte Schnick-Schnack-Schnuck. Wer verliert, muss den Sitzplatz mit dem Gewinner tauschen.

Danach geht es zu einer kurzen Trainingseinheit auf einen Betonsportplatz gleich ums Eck. Frank Zürn möchte, dass die Spieler nicht aus dem Rhythmus kommen. Er lässt ein kleines Turnier 4 gegen 4 austragen. Die Jungs hängen sich wie immer rein und geben alles. Auf dem sandigen Betonboden keine ungefährliche Angelegenheit, aber der Weg zum nächsten Rasenplatz ist heute zu weit. Um 13:45 Uhr steht das gemeinsame Mittagessen auf dem Plan, anschließend ist die Nachbesprechung des letzten Spiels gegen Thailand.

Um 16.00 Uhr schießt Heiko dann Teamfotos der Nationalmannschaft. Im Anschluss fahren wir alle gemeinsam zur deutschen Botschaft in Ankara. Der Botschafter Eberhard Pohl hat zum Empfang geladen. Wir laufen durch das gepflegte Anwesen die Auffahrt zur Villa empor. Zur Begrüßung gibt es Getränke und Snacks. Bis 17.00 Uhr trifft auch noch die türkische Gehörlosen Nationalmannschaft ein, dann werden Reden gehalten, Geschenke überreicht und Häppchen gereicht. Die Klimaanlage ist leider ausgefallen, deswegen verlagert sich das Zusammensein dann weiter auf die Terrasse und in den
Garten.

Wir treffen gegen 19:30 wieder im Hotel ein. Heute abend haben die Spieler frei, Bettruhe ist für 23.00 Uhr angesetzt, da morgen früh um 5:30 der gefürchtete Morgenlauf auf dem Programm steht. Schließlich sollen die Spieler wach und voller Energie ins letzte Spiel gegen Frankreich gehen. Platz 5 ist seit der Niederlage gegen Ägypten das neue Ziel bei dieser WM in Ankara.

Weitere Berichte von Axel Brügmann über die Dreharbeiten während der Gehörlosen WM 2012 finden Sie hier