Fans

„Bankrotterklärung der Sicherheitspolitik“

Polizeigewerkschafter Arnold Plickert spricht sich gegen Reduzierung von Gästekontingenten aus.

Zu Hochsicherheitsspielen werden seit den letzten Jahren weniger Tickets an Gäste verkauft. Was bei vielen Fans Unverständnis hervorruft, könnte nun bald zur Gewohnheit im Fußball werden. Denn ab Mittwoch beschäftigt sich auf der Innenministerkonferenz eine Arbeitsgruppe mit der Frage, ob auch bei unproblematischen Partien das Kartenkontingent reduziert werden sollte. Ziel sei es, für mehr Sicherheit in Stadien zu sorgen und gleichzeitig die Polizei zu entlasten. Mit Arnold Plickert spricht sich der Bundesvorsitzende der Polizeigewerkschaft GdP gegen eine solche Maßnahme aus. Er sehe darin eine „Bankrotterklärung der Sicherheitspolitik“.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie beim kicker online.

Die vollständige Pressemitteilung der GdP können Sie auf gdp.de lesen.

Hintergrundinformationen zum Thema gibt es auf faszination-fankurve.de.