Australischer Meister gekürt

23. April 2013: Central Coast Mariners gewinnen im Play-Off-Finale

Am Wochenende wurde in der australischen A-League der Meister 2013 gekürt. Im Finale der Playoffs setzten sich die Central Coast Mariners mit 2:0 durch. Die unterlegenen Western Sydney Wanderers hatten in ihrer Premieren-Saison zwar die Punkterunde gewonnen, unterlagen am Ende aber verdient, wie der von Union Berlin gekommene Jerome Polenz konstatieren musste: "Natürlich hätten wir den Titel gern als krönenden Abschluss einer grandiosen Saison geholt, aber die waren besser als wir." (kicker-sportmagazin 34/2013 S. 58).  kicker online

Der Meister der letzten Jahren, Brisbane Roar, schied im Halbfinale aus. Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren steht das Team um Kapitän Thomas Broich also ohne Titel da. Die ehemalige deutsche Nachwuchshoffnung darf sich jedoch über eine andere Auszeichnung freuen: den erstmals vergebenen FairPlay-Award.  Football Australia