Außer Kontrolle

17. November 2011: Größenwahn im Salzkammergut

Vor vier Jahren stieg der SV Bad Aussee in Österreich in die Erste Liga (zweithöchste Liga  im österreichischen Profifußball) auf. Die beschauliche Kurstadt im steirischen Salzkammergut und ihre nicht ganz 5.000 Einwohner standen Kopf. Es folgten die umstrittene Errichtung eines neuen Stadions, der Auftritt und Abgang eines deutschen Arbeitgeberpräsidenten sowie bekannter Sponsoren und Spieler, ein Selbstmord des Sportdirektors, ein Konkursverfahren und die Auflösung des Vereins. Nirgendwo in Österreich haben der Größenwahn und der Traum vom Profifußball dramatischer geendet als im Ausseerland, berichtet das Fußballmagazin  ballesterer.