Literatur

Auf der Kippe – Die zwei Leben des Michael Tönnies.

Jan Mohnhaupt skizziert die Lebens­geschichte des Michael Tönnies, der den schnellsten Hattrick der Bundesli­gageschichte schoss und den Fußball- Traum so extrem lebte wie fast kein anderer. // Verlag Die Werkstatt

Michael Tönnies wird in der Biografie von Jan Mohnhaupt als ausgespro- chen talentierter Stürmer dargestellt, der eine vielversprechende Karriere durch einen laxen Lebenswandel und ausgeprägte Verbundenheit zu seiner Heimat, dem Ruhrpott, verschenkt. Er verzockte sein Geld am Spielautoma- ten, trank und war trainingsfaul. Dennoch gelang dem Duisburger Stürmer der schnellste Hattrick der Bundesligageschichte, drei Tore in fünf Minuten – und das ausgerechnet gegen Oliver Kahn.
Nach seiner Karriere erlitt er mit einer Kneipe finanziellen Schiffbruch und seine Ehe scheiterte. Zudem erkrankte Tönnies an einem Lungenemphy- sem, das ihm das Atmen erschwerte und ein normales Leben unmöglich machte. Unter anderem durch die Tatsache, dass Duisburger Fans auf das Schicksal des ehemaligen Stürmers aufmerksam wurden, wurde ihm eine Organtransplantation zuteil, die sein Leben rettete.
Offen und ohne Umschweife berichtete Tönnies über sein Leben. Ergänzt wird dies durch die Schilderungen von Freunden und Weggefährten aus dem Bundesligageschäft, die das Bild über den Stürmer vervollständigen.

Mehr zu Jan Mohnhaupts Biografie „Auf der Kippe – Die zwei Leben des Michael Tönnies“ auf der Seite des  Verlags Die Werkstatt.

Im  Artikel des Tagesspiegels rekapituliert Jan Mohnhaupt die Entstehung der Biografie.

ZebraVision berichtet in einem Beitrag auf ihrem  YouTube-Kanal über das Buch.