Albert-Schweitzer-Preis für Nia Künzer

24. November 2011: Auszeichnung für Frauenfußball-Weltmeisterin

Nia Künzer, Frauenfußball-Weltmeisterin und Torschützin des Golden Goal im WM-Finale 2003 gegen Schweden, ist für ihr herausragendes Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder mit dem Albert-Schweitzer-Preis ausgezeichnet worden. Künzer erklärte: “Ich freue mich sehr über den Albert-Schweitzer-Preis, da die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer zu meiner eigenen Geschichte gehören.“ Die 31-Jährige wuchs selbst als Tochter eines Hauselternpaares mit einem leiblichen Bruder und sieben Pflegegeschwistern in einer Albert-Schweitzer-Kinderdorffamilie auf. Mehr dazu bei  womensoccer.de.