Abschlusstraining vor letztem Spiel der Vorrunde

21. Juli 2012: Mannschaft bereitet sich auf offensiv starke Koreaner vor

Großer Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft

Axel Brügmann von  filmblau° Produktion berichtet vom 20. Juli 2012:

Nach dem Frühstück ist eine leichte Joggingrunde angesagt. Danach haben die Spieler frei und können sich bis zum abendlichen Training den Tag selbst gestalten. Ein paar Jungs haben leichte Blessuren und ruhen sich auf den Zimmern aus. Einige spielen mit der mitgebrachten Konsole – natürlich Fußball – und wir begleiten eine kleine Gruppe auf einen Ausflug in die Innenstadt von Ankara.

Am Abend ist dann Abschlusstraining. Frank Zürn legt dabei großen Wert auf das Abwehrverhalten seiner Mannschaft. Der Trainer ist von der Offensive der Koreaner sehr angetan, sie scheinen sehr spielstark und konditionell topfit. Nach der Mannschaftsbesprechung gehen wir mit dem Trainerteam noch ein Bier
trinken. Frank Zürn geht die Aufstellung durch und denkt noch über Varianten nach. Allerdings sind seine Möglichkeiten durch einige angeschlagene Stammspielern begrenzt und das Team stellt sich deshalb fast von alleine auf.

Aber der Trainer vertraut auch den Spielern, die jetzt zu ihrem ersten Einsatz kommen und macht sich trotz der Verletzten keine all zu großen Sorgen. Er ist davon überzeugt – wenn seine Mannschaft ihr Potenzial abruft, sollte das Viertelfinale machbar sein. Auf geht's.

Weitere Berichte von Axel Brügmann über die Dreharbeiten während der Gehörlosen WM 2012 finden Sie hier