85 Fans rechtswidrig in Polizeigewahrsam

23. Juli 2014: Landgericht München urteilt zugunsten der Anhänger.

Vor dem Spiel FC Bayern München gegen den 1. FC Nürnberg am 29.10.2011 kesselte die Polizei 85 fränkische Fans am Stadioneingang vor dem Gästeblock ein und brachte die Gruppe bis weit nach Spielschluss in Polizeigewahrsam.

 Faszination Fankurve berichtet: „Das Amtsgericht München hielt - nach zweijähriger ‚Prüfung‘ des Sachverhalts - das Polizeihandeln für völlig richtig. Die ‚beiden‘ mitgeführten Stangen der Gruppe seien schon aufgrund des Fehlens einer ‚Vereinsfahne‘ kein zugelassenes Fanmaterial und daher ein gefährlicher Gegenstand. Die Gruppe sei gewaltbereit aufgetreten und marschiert. Eine Einzelfallprüfung müsse nicht stattfinden, weil das den Zweck der Maßnahme unterlaufen würde. (…) Nun kippte das Landgericht München I die Entscheidung mit deutlichen Worten: ‚Es wird festgestellt, dass die Gewahrsamnahme des Betroffenen am 29.10.2011 rechtswidrig war‘, heißt es in der nicht anfechtbaren Beschwerdeentscheidung vom 25.6.2014.“