20 Schiedsrichter unter Verdacht

25. Oktober 2011: Razzia in der DFB-Zentrale

Die Staatsanwaltschaft verdächtigt 20 Schiedsrichter der Steuerhinterziehung. Sie sollen Einnahmen und Ausgaben bei Spieltagen nicht ordnungsgemäß versteuert haben. Losgetreten hat die Ermittlungen der Prozess von Michael Kempter gegen Manfred Amerell. Fünf Ermittler sind gestern in der Geschäftsstelle des weltgrößten Sportfachverbandes eingerückt und haben begonnen, Unterlagen zu beschlagnahmen. Und selbst wenn der DFB in dem Ermittlungsverfahren nur als Zeuge, als sogenannter "unbeteiligter Dritter" geführt wird, trifft die Polizeiaktion ihn doch wieder einmal an einer der sensibelsten Stellen des Fußballbetriebs: bei den Schiedsrichtern, berichtet die  Süddeutsche Zeitung.