Stefan Goch (Prof. Dr.)

Sozialwissenschaftler

Persönlichkeit
Kurzbiographie
  • 1980-1985 Studium der Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1987 Promotion Dr. rer. soc.
  • 1988-1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des "Vereins für Geschichte der Arbeiterbewegung in Gelsenkirchen e.V."
  • Ab 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Stadtgeschichte in Gelsenkirchen
  • 1999 Habilitation an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum2005
  • 2005 Außerplanmäßiger Professor
  • 2001 Leiter des Instituts für Stadtgeschichte Gelsenkirchen
    Auszeichnungen

    Mehrfache Auszeichnungen bei den Geschichtswettbewerben des Forums Geschichtskultur an Ruhr und Emscher

      Beschreibung

      Publikationen (Auswahl)

      • 1992 „FC Schalke 04 – Instrumentalisierung des Zuschauersports“
      • 2004 „1938 – 5. November: Fritz Szepan übernimmt jüdisches Geschäft, Schalke und die Nazis: Wer faszinierte wen?“
      • 2006 „Stadt, Fußball und Stadion – Zusammenhänge am Beispiel Gelsenkirchen“
      • 2008 „Der FC Schalke 04 in der Zeit des Nationalsozialismus“
      Stefan Goch
      © Stefan Goch
      Fußball ist ...

      eine ziemlich ernste Sache.

      zurück