Peter Reuter

Kurzbiographie
  • Geboren 1949 in Nürnberg
  • Zunächst Industriekaufmann, prakt. Betriebswirt, dann Ausbildung zum Diakon in Rummelsberg
  • 1989-1990 Studium in Erlangen Pädagogik, Psychologie, Soziologie. War mir dann alles zu theoretisch, zu wenig konkret
  • Dann u.a. Eichenkreuz – Sportreferent bei der Evangelischen Jugend Nürnberg. Im Ruhestand 1. Vorsitzender Freundeskreis Eichenkreuz Nürnberg e.V.

Fußballbezug:
1958 hab ich die WM in Schweden im Radio verfolgt. Das war mein Einstieg und 1962 kam dann TV mit dem legendären Spiel Deutschland – England und den Toren von Uwe Seeler (Hinterkopf) und Gerd Müller. In den Sommerferien auf dem Land wurde von früh bis abends in wechselnder Besetzung Fußball auf einer Wiese gespielt und in Nürnberg halt auf der Straße. Dann auch im Verein, das war 1962 beim TSV 1877 Burgbernheim.In Nürnberg dann Mitglied beim  SV 73 Süd, dem ich heut noch innerlich verbunden bin.

Auszeichnungen

Mit und für Eichenkreuz Nürnberg:

  • 2007 Julius Hirsch Preis des DFB
  • 2008 Integrationspreis der Regierung von Mittelfranken
  • 2014 Interkultureller Preis der Stadt Nürnberg

Mit "Roth ist bunt"

  • 2014 Julius Hirsch Preis des DFB
Aktivitäten für die Akademie

Mitarbeit bei der Tagung ‚Fußball und Menschenrechte‘ in Nürnberg 2015

Peter Reuter
© privat
Fußballfan / Vereinsmitglied

Club und Borussia Dortmund

Fußball ist ...

ein wunderbares Medium Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammenzubringen. Der Fußball spricht eine Weltsprache.

zurück