Josefine Paul

Politikerin

Persönlichkeit
Kurzbiographie

1982 geboren in Helmstedt in Niedersachsen

2005 bis 2008 Magisterstudium Geschichte, Politikwissenschaften und Soziologie

2008 bis 2009 Fachreferentin, Schwerpunkt Frauenpolitik (für die Grünen Niedersachsen)

2009 bis 2010 Lehrtätigkeit im Fach Politik am Leibniz-Gymnasium in Dortmund

Seit 2010 Abgeordnete im Landtag NRW

Aktivitäten für die Akademie

Jury Deutscher Fußball-Kulturpreis

Lernanstoß - Der Fußballbildungspreis 2013

Beschreibung

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte

Sportpolitik, Frauenpolitik, Queerpolitik


Fußballaktivitäten

politisches Engagement zur Darstellung vielfältigen Potenziale der Fußballfankultur und zur Überwindung von Rassismus, Sexismus, Homophobie und Gewalt im Hobby- und Profifußball

Aktive Fußballerin

Magisterarbeit im Fach Geschichte unter dem Titel „Die Anfänge des Fußballs in Deutschland als Schulspiel. Eine Studie am Beispiel der Stadt Braunschweig.“

Dissertationsvorhaben zur Geschlechtergeschichte des Fußballs

Publikationen 

Paul, Josefine: “Can gays kick a ball? – On homophobia in soccer” in Groneberg, Michael / Funke, Christian: “Combatting Homophobia - Experiences and Analyses Pertinent to Education”; Berlin 2011


Initiativen / Projekte / Engagements / Mitgliedschaften

Präventionsbeauftragte „Sexualisierter Gewalt“ bei TUS Saxonia Münster 1883 e.V

Josefine Paul
Fußballfan / Vereinsmitglied

Turbine Potsdam, Eintracht Frankfurt, Vfl Bochum 1848 e.V., TUS Saxonia Münster von 1883 e.V., DJK SV Borussia 07 Münster e.V.

Fußball ist ...

Frei nach Desmond Morris „rituelle Jagd, stilisierter Kampf und symbolisches Geschehen.“

zurück