Gerd Dembowski

Sozialwissenschaftler

Persönlichkeit
Kurzbiographie
  • geb. 1972 in Recklinghausen
  • 1978-1995: spielt viel Wiesen- und Vereinsfußball, z. B. bei SW Röllinghausen, SV Sodingen, SpVgg. Herten
  • 1993-1998: Studium der Sozialwissenschaften, in Duisburg & auf Dieter Botts Düsseldorfer Balkon
  • 1995-2001: Sprecher des Bündnisses Aktiver Fußballfans
  • 1995-2000: Fanprojekt Duisburg I & II
  • seit 2001: Projektarbeiten & Kampagnen für Football Against Racism in Europe (FARE)
  • 2004: Sänger der Countryband Günter Gabriel
  • seit 2005 auf der Suche nach einigen Songs und einer Band
  • lebt vegan in Berlin, Brighton und unterwegs
  • Tätigkeit: Corporate Social Responsibility Programme Manager bei der FIFA
Aktivitäten für die Akademie

Jury Deutscher Fußball-Kulturpreis

Fanpreis 2009

Beschreibung

Fußball-Aktivitäten

Diskriminierung, Nationalismus, Männlichkeit, Gewalt, Sportifizierung der Gesellschaft

Publikationen (Auswahl)

  • Fußball vs. Countrymusik. Essays und Satiren, Papyrossa: Köln 2007
  • Rassismus: Brennglas Fußball, in: W. Heitmeyer (Hg.): Deutsche Zustände. Folge 5, Suhrkamp: Frankfurt/M. 2007
  • Stichworte zu Fußball, Männlichkeit, deutschem Nationalismus und Herrschaft (zus. mit D. Bott), in: E. Kreisky/G. Spitaler (Hg.): Arena der Männlichkeit. Über das Verhältnis von Fußball und Geschlecht. Campus: Frankfurt/M./New York 2006
  • Die WM kommt – Fefczak geht!, Kurzfilmserie mit Hybrid Videotracks
  • Warum Country. Nachdenken über entschleunigende Landfluchten in der Großstadtwüste, in: U. Altrock/S. Güntner u. a. (Hg.): Landliebe – Landleben. Ländlicher Raum im Spiegel von Sozialwissenschaften und Planungstheorie, Altrock: Berlin 2005
  • Freiheit am Horizont. Querpässe mit Johnny Cash, in: C. Ruf: Die Untoten vom Millerntor. Der Selbstmord des FC St. Pauli und dessen lebendige Fans, Papyrossa: Köln 2004
  • Essays zur Geschichte der Fußballfans & Fanzines, BAFF, Versitzplatzung in Stadien, Fanwiderstand in Brighton, in Ballbesitz ist Diebstahl. Fußballfans zwischen Kultur und Kommerz, hrsg. von BAFF, Die Werkstatt: Göttingen 2004
  • Alles Pop? Kapitalismus & Subversion (hrsg. mit M. Chlada/D. Ünlü), Alibri; Aschaffenburg 2003
  • Das Foucaultsche Labyrinth (hrsg. mit M. Chlada), Alibri: Aschaffenburg 2002 sowie The Commercial Press: Peking 2005

Initiativen / Projekte

  • 2006/2007: Flutlicht-Wander-Ausstellung Ballarbeit. Szenen aus Fußball und Migration
  • 2006: Beratung zur Ausstellung You’ll never walk alone. Fußball & Fankultur, des O.K. Centrum für Gegenwartskunst, Linz
  • 2006: NGBK-Ausstellung HEIMspiel. Standort – Sport – Spektakel, Berlin,  www.heimspiel-2006.de
  • 2002: Initiierung der BAFF-Kampagne „Zeig dem Fußball die Rosa Karte“
  • 2002: Kurator der Ausstellung Kultort Stadion. Gewalt, Rassismus und Diskriminierung im Fußball für Littmann Kulturprojekte, Basel
  • 2001 - 2004: BAFF-Wanderausstellung Tatort Stadion. Rassismus und Diskriminierung im Fußball,  www.tatort-stadion.de
  • 2000: 1. Lesetour (mit monochrom und Marvin Chlada)
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema