Dirk Schümer

Kultur-Korrespondent

Persönlichkeit
Kurzbiographie
  • geboren 1962 in Soest
  • nach dem Abitur zweijähriges Volontariat bei der Regionalzeitung „Westfalenpost“
  • Studium der Germanistik, Philosophie und der mittelalterlichen Geschichte in Hamburg, Paris und Basel
  • 1991 Redakteur im Feuilleton bei den Geisteswissenschaften
  • kurzzeitiger Kulturreporter beim Magazin „Der Spiegel“
  • 1993 zurück im F.A.Z.-Feuilleton
  • 1995/96 Gastdozenturen für Journalistik an den Universitäten Essen und Groningen, Übersetzungen aus dem Niederländischen
  • seit 2000 schreibt er von Venedig aus Reportagen und Rezensionen zu europäischen Themen
  • seit 2004 Kulturkorrespondent für Italien
Aktivitäten für die Akademie

Jury Deutscher Fußball-Kulturpreis

Fußballspruch des Jahres 2011

Beschreibung

Publikationen

  • 1992 „Die alten Soester“
  • 1996 „Gott ist rund – Die Kultur des Fußballs“
  • 1997 „Die Kinderfänger – Zur europäischen Dimension eines belgischen Skandals“
  • 2000 "Das Gesicht Europas – Ein Kontinent wächst zusammen“
  • 2003 „Leben in Venedig“
Dirk Schümer
© Bild: ©Walter Kuberka, 2011
zurück

Das könnte Sie auch interessieren