Dieter H. Jütting (Prof. Dr.)

Sportsoziologe

Persönlichkeit
Kurzbiographie

Jugendfußballer beim RSV (später ESV) Münster; Hallenfußballer von 1970  bis 2008; Gründer und Chef der Freitagsgruppe.

Gründer des Akademischen Fußballteams des Instituts für Sportkultur und Weiterbildung (2000 bis 2008), das bestehend aus (Nachwuchs)Wissenschaftlern und Studierenden in Forschungsprojekten, Seminaren, Kongressen und Vorträgen die unterschiedlichen Welten des Fußballs ergründete.

Aktivitäten für die Akademie

Jury Deutscher Fußball-Kulturpreis

Lernanstoß - Der Fußball-Bildungspreis 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015

Laudator Deutscher Fußball-Kulturpreis

Lernanstoß - Der Fußball-Bildungspreis 2006, 2007, 2008, 2009

Beschreibung

Mitglied im Kuratorium der DFB-Kulturstiftung

Vorsitzender der Jury „Zukunftspreis“ des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen

Vorsitzender der Jury „Bernd Feldhaus-Engagementpreis für studentisches bürgerschaftliches Engagement“

Publikationen (Auswahl)

  • Dieter H. Jütting (Hrsg.): Die lokal-globale Fußballkultur -wissenschaftlich betrachtet. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann. 2004
  • Dieter H. Jütting (Hrsg.): Fußball im Westen. Empirische Studien und verbandliche Projekte. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Dieter H. Jütting (Hrsg.): Die Welt ist wieder heimgekehrt. Studien zur Evaluation der FIFA-WM 2006. . Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Dieter H. Jütting: Zivilgesellschaft und Fußball in Deutschland. In: Kursiv. Journal f. politische Bildung. 3/2005
  • Dieter H. Jütting: Stadt und Land. König und Zaunkönig. Zum Inklusions- und Prestigepotential des Fußballs. In: E. Hübner/K. Reinhart (Hrsg.): Sport – Geschichte – Pädagogik. Hildesheim: Arete. 2015
Dieter H. Jütting
© Felix Nuermberger, 2015
Fußballfan / Vereinsmitglied

Borussia Dortmund
Werder Bremen
Preußen Münster

Fußball ist ...

ein Spiegelbild der Gesellschaft, das vergnügt und verärgert.

zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema